Karriereblog, Karrieretipps
07.08.2020 06:08

Nachwuchsförderung im Vertrieb – Traineeship bei der OSB AG

Als engagiertes Unternehmen mit starken Mitarbeitern liegt der OSB AG vor allem die Ausbildung und Förderung junger Nachwuchstalente am Herzen. Ein guter Weg, sich auf künftige Positionen vorzubereiten, ist die Absolvierung eines Traineeships. Dennis und Jasper, Mitarbeiter der OSB AG in München und Berlin, haben gerade erfolgreich Ihr Traineeship im Vertrieb beendet.

„Das Traineeship war für mich die perfekte Vorbereitung auf meine jetzige Stelle als Account Manager bei der OSB AG in Berlin“, berichtet Jasper. Der 33-Jährige, der zuvor in einem Projekt bei einem renommierten OSB Kunden gearbeitet hat, wurde nach Projektende vom Leiter des Standorts Berlin angesprochen, ob er nicht in den Vertrieb wechseln und ein Traineeship absolvieren wolle. „Durch meine vorherige Projektarbeit hatte ich schon einige Kontakte, sowohl zu OSB Kollegen als auch auf Kundenseite. Das hat mir den Start enorm vereinfacht.“

Auch Dennis entschied sich für ein Traineeprogramm bei der OSB AG. Der 29-Jährige hat nach seinem VWL Studium in Regensburg bei einem Medizindienstleister im Bereich Logistik, Planung und Einkauf gearbeitet. Auf der Suche nach einer neuen Perspektive wurde er auf die OSB AG aufmerksam und bewarb sich für ein Traineeship im Vertrieb. „Vor allem die spannende und sehr abwechslungsreiche Projektlandschaft der OSB AG hat mich gereizt.“

Neun Monate dauert das Trainee-Programm. In den ersten drei Wochen lernen die neuen Trainees ihren OSB Standort, ihre Kollegen und die generellen Prozesse und Abläufe im Unternehmen kennen. Dann folgt ein Kennenlernen der Münchner Zentrale und ein persönliches Treffen mit den Vorstandsmitgliedern. In den Tagen in München erfahren die Trainees alles Wichtige über die OSB AG wie Firmenphilosophie, Strategie und Prozesse. „Es war schön, dass sich der Vorstand für uns Zeit genommen und uns persönlich begrüßt hat“, sagt Jasper. „Das unterstreicht die Wertschätzung, die jedem OSB Mitarbeiter entgegengebracht wird.“

Zurück am Standort arbeiten sich die Trainees in ihrem Vertriebsteam ein und erlernen alle Grundlagen interner Vorgehensweisen und Spezifikationen im Vertrieb der OSB

AG. Sie lernen, wie sie Kundengespräche – telefonisch wie auch vor Ort – korrekt führen und welche Prozessschritte zwischen der ersten Anfrage bzw. dem ersten Kundenkontakt bis zum Auftrag erfolgen müssen. Sie werden zu Akquisitionsmethoden, Verkaufsargumentation und Gesprächsführung geschult und erlernen die richtige Fragetechnik in Kundengesprächen. Außerdem werden sie in die Prozesse des Recruitings eingearbeitet. Verschiedene Schulungen wie etwa Arbeitsrecht, Mitarbeiterbindung und -führung und Werks- und Dienstverträge vermitteln den Trainees im Laufe der neun Monate alle für den Vertrieb relevanten Kenntnisse und Fähigkeiten. „Die Schulungen sind spannend, gut strukturiert und sehr hilfreich. Sie bereiten einen sehr gut auf den späteren Job vor“, sagt Dennis. „Interessant fand ich auch die Schulung zum Arbeits- und Vertragsrecht.“

Gegen Ende des Traineeships bearbeitet jeder Teilnehmer über drei Monate eine Aufgabe mit interner Bedeutung und Tragweite für die OSB AG und erstellt darüber eine ca. 20-seitige Traineearbeit. „Meine Traineearbeit hatte das Thema „Erneuerbare Energien“, erzählt Dennis. Ich habe Marktanalysen und technische Analysen zu Biogasanlagen in der Region aufgestellt.“ Jasper hat sich dem Thema Neukundenakquise gewidmet und eine Möglichkeit erarbeitet, wie man Firmen allein durch Onlinerecherche bewerten kann, noch bevor man in die Akquise geht. „Ich habe eine Excel-Tabelle entwickelt, mit der man berechnen kann, ob ein Unternehmen als Kunde interessant ist oder nicht. Diese Tabelle ist sehr hilfreich und ich nutze sie häufig in meinem Job“, berichtet Jasper. Der Vater zweier Kinder wurde nach seiner erfolgreich abgeschlossenen Traineeausbildung als Account Manager am Standort Berlin übernommen.

Auch Dennis ist der OSB AG treu geblieben. Er arbeitet als Account Manager im Engineering in München. „Ich wurde zwar in meinem Traineeship auch mal ins kalte Wasser geworfen, aber ich wurde sehr gut vorbereitet für meine jetzige Tätigkeit“, so der gebürtige Oberpfälzer. „Und wenn während des Traineeprogramms mal etwas weniger gut läuft oder man Redebedarf hat, haben die Vorgesetzten immer ein offenes Ohr.“

Neben dem Traineeprogramm für Vertriebler bietet die OSB AG auch ein sechsmonatiges HR Talent Scout Traineeprogramm an.

Haben auch Sie Interesse an einem Traineeship im Vertrieb oder Recruiting bei der OSB AG? Wir sind immer auf der Suche nach frischen Talenten. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme unter recruiting@osb-ag.de

Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren:

19.06.2020

Bewerben und Onboarding in Corona-Zeiten

Die Coronakrise stellt die Arbeitswelt vor große Herausforderungen. Ganze Unternehmen stellen auf mobiles Arbeiten um, das Thema Digitalisierung...

mehr
13.01.2020

Beruflich und privat ein Ass

Louisa Noll, seit eineinhalb Jahren Mitarbeiterin der OSB AG, unterstützt seit Juni 2018 die Analyseabteilung eines renommierten OSB Geschäftspartners...

mehr
04.12.2019

Ein Coach für alle Fälle

Sidney d’Almeida sorgt seit 15 Monaten als Mitarbeiter im Qualitätsmanagement bei der OSB AG dafür, dass alle Dokumente immer up to date sind und den...

mehr
31.10.2019

Bachelorarbeit bei der OSB AG: Android-App für Schwarmrobotik

Julius Roth hat bei der OSB AG seine Bachelorarbeit verfasst. Als Informatik-Student hat er eine Android-App im Bereich der Schwarmrobotik entwickelt...

mehr
25.03.2019

Karriere mit zwei Kindern – die OSB AG macht es möglich

Anna Lederer ist als Projektingenieurin im Auftrag der OSB AG für einen großen Entwicklungsdienstleister in Aachen tätig. Wie sich ihre berufliche...

mehr
08.10.2018

„Die OSB AG hat mir beruflich wichtige Türen geöffnet“

Bernhard Wallis, Werkstofftechniker am Standort Köln, hat sich für eine Karriere ohne Studium entschieden – und geht erfolgreich seinen Weg. Weshalb...

mehr