Mitarbeiter
21.10.2018 17:10

Mit Köpfchen und Schlagkraft ins Ziel

Huzaifa Saadat ist Manager Research & Development im Competence Center AUTOSAR der OSB AG. Weshalb ihm seine Arbeit tagtäglich Freude bereitet und welche persönliche Leidenschaft er in München ebenso leben kann wie in seiner Heimat Pakistan, verrät er hier.

Die Zukunft des Autos mit zu entwickeln, war schon immer ein großer Wunsch von Huzaifa Saadat. So groß, dass er dafür seine Heimat Pakistan verlässt und seinen Master of Science im Bereich Automotive an der TU Chemnitz macht. Von da aus geht es weiter zur OSB AG nach München. Hier lebt der 29-Jährige seinen Traum: Als Manager Research & Development im Competence Center AUTOSAR dreht sich bei ihm alles um Neuentwicklungen in der Automobilbranche und um Autonomes Fahren.

Die OSB AG repräsentieren, auch auf Reisen

„Mein Job macht mir große Freude. Er ist abwechslungsreich und ich lerne jeden Tag etwas dazu“, so Huzaifa Saadat. „Ich vertrete die OSB AG als Safety Experte im AUTOSAR-Konsortium. Wir sind dafür verantwortlich, Spezifikationen zu schreiben, die Autos in Zukunft noch sicherer machen sollen. Außerdem vertrete ich als Integrationsexperte einen namhaften Münchner Automobilhersteller im AUTOSAR-Konsortium. Ich bin dabei für die Integration des Codes verantwortlich, den wir von Entwicklern im AUTOSAR erhalten. Ein- bis zweimal im Monat bin ich zudem auf Reisen unterwegs, um an AUTOSAR Meetings teilzunehmen. Dabei geht es quer durch Europa oder auch schon mal weiter weg, wie etwa nach Warschau.“

Neue (Berufs)Wege fernab der Heimat

Für neue Länder und spannende Begegnungen offen zu sein – das ist für den gebürtigen Pakistaner eine Selbstverständlichkeit. Schließlich hat er vor fünfeinhalb Jahren sein Heimatland verlassen, um in Europa zu studieren. „Ich wollte unbedingt einen Master im Automobilbereich machen und da ist Deutschland einfach die beste Wahl“, so Huzaifa Saadat. An der TU Chemnitz hat er dann auch seinen Master in Automotive Software Engineering abgeschlossen.

Wie ging es dann weiter zur OSB? „Schon während meines Studiums habe ich mir regelmäßig potentielle Arbeitgeber in der Branche angeschaut“, erklärt der heutige Manager Research & Development. „Die OSB AG erscheint als Development Partner auf der AUTOSAR Website. Ich wusste daher, dass das Unternehmen an der Zukunft des Automobils mitarbeitet. Ich habe mir die OSB dann noch genauer angesehen, war überzeugt und habe mich beworben, zum Glück mit Erfolg.“

Zuverlässigkeit im Team – und auf dem Cricketfeld

Seit über drei Jahren ist Huzaifa Saadat jetzt schon für die OSB AG tätig. Langweilig wird ihm so schnell nicht: „Ich habe interessante Projekte und werde für meine Arbeit geschätzt. Außerdem ist der Zusammenhalt unter den OSB Kollegen einzigartig. Alle sind sehr nett und waren von Anfang an hilfsbereit. Wir gehen regelmäßig essen, Grillen im Sommer oder besuchen gemeinsam das Oktoberfest.“

Wenn ihn doch einmal Heimweh überkommt, greift er zum Cricket-Schläger. Eingeführt in Kolonialzeiten, zählt Cricket heute zum Nationalsport in Pakistan. Doch auch in München gibt es eine große Fan-Gemeinde. „Ich bin im bayerischen Cricketverband“, erklärt Huzaifa Saadat. „Im Sommer spielen wir jedes Wochenende und auch im Winter treffen wir uns regelmäßig zum Indoor-Cricket.“ Schlagkraft, Kondition, analytisches Denken und flexibles Reagieren sind beim Cricket gefragt. Fähigkeiten, die Huzaifa Saadat nicht nur auf dem Spielfeld, sondern auch im Beruf exzellent beherrscht – und für die er als wertvolles Mitglied im OSB Team geschätzt wird.

Folgende Beiträge könnten Sie auch interessieren:

06.07.2019

Neu an Bord: Tobias Thoma

Seit März 2019 ist Tobias Thoma als Account Manager am OSB AG Standort München tätig. Wie er auf das Unternehmen aufmerksam wurde und was sein erster...

mehr
21.10.2018

Mit Köpfchen und Schlagkraft ins Ziel

Huzaifa Saadat ist Manager Research & Development im Competence Center AUTOSAR der OSB AG. Weshalb ihm seine Arbeit tagtäglich Freude bereitet und...

mehr
26.07.2018

Die Teamplayerin

Eva Erdmann ist Softwareentwicklerin am Standort München. Was eine gewagte Klettertour und die Arbeit bei der OSB AG gemeinsam haben und warum...

mehr
26.03.2018

Win-win-Situation

Dirk Graefe arbeitet als Softwareentwickler bei der OSB AG in München für einen führenden Automobilhersteller. Hier erzählt er, warum es dieser und...

mehr
08.02.2018

Abwechslung mit Perspektive

Dejan Milosevic ist als Softwareentwickler bei der OSB AG am Standort München tätig. Weshalb er vom vorherigen Arbeitgeber zur OSB AG wechselte und...

mehr
28.08.2017

Die Besten der Besten

Mit Freude begrüßt die OSB AG einen neuen Mitarbeiter:

Dr. Ayman Ayad. Der Ingenieur für Elektrotechnik hat gerade seine Promotion mit summa cum...

mehr